NATIONAL PARLIAMENTS & EUROPEAN DEMOCRACY

Im Projekt National Parliaments and European Democracy wurden nationale Parlamentarier *innen nach ihrer Wahrnehmung der europäischen Demokratie, ihrer Selbstverortung im europäischen Mehrebenensystem sowie möglichen Reformen zur Verbesserung der Zusammenarbeit zwischen nationaler und europäischer Ebene befragt. Ziel war es, die Parlamentarier*innen für die europäische Dimension ihrer Arbeit und einen anderen Diskurs über Europa, weg von der Alternative „mehr/weniger Europa“, hin zur Frage nach einem anderen Europa, zu befördern.

Das Projekt rückte dabei die Befürchtungen und Wünsche „kleinerer“ und peripherer Mitgliedstaaten ins Blickfeld und setzte sich für ein Umdenken ein: Weg von der nationalen Souveränität, hin zur politischen Gleichheit aller europäischen Bürger*innen („one person, one vote“) als Voraussetzung für die Bildung eines echten europäischen parlamentarischen Systems.

Fähigkeiten

Gepostet am

Oktober 24, 2020