EUROPEAN BALCONY PROJECT

Am 10. November 2018 um 16 Uhr, 100 Jahre nach Ende des Ersten Weltkriegs und der Ausrufung der Republik in Deutschland, riefen Künstler:innen und Bürger:innen zusammen mit dem European Democracy Lab europaweit von über 150 (Theater-)Balkonen und an öffentlichen Plätzen die Europäische Republik aus. Dazu wurde ein Manifest von Ulrike Guérot, Robert Menasse und Milo Rau, verlesen und zur Diskussion gestellt. Die partizipative Kunstaktion fand in 25 Ländern und über 30 verschiedenen Sprachen statt. An der Aktion beteiligten sich mehr als 150 Institutionen des kulturellen Lebens, darunter das NTGent, das Bitef Theatre Festival Belgrad, das Burgtheater Wien sowie das Royal Conservatoire of Scotland und das Berliner Ensemble und und zahlreiche andere Initiativen und Bürger:innengruppen. Zahlreiche Personen des öffentlichen Lebens unterstützten das Projekt, u.a. Elfriede Jelinek, Étienne Balibar, Carolin Emcke, Srećko Horvat und Dubravka Ugrešić. An dem Wochenende des 9.-11. November 2018 fanden zudem im Rahmen des European Balcony Projects zahlreiche öffentliche Diskussionsveranstaltungen zur Zukunft der Demokratie in Europa statt. Das Projekt war Dank der Unterstützung zahlreicher privater Spender:innen im Rahmen einer Crowdfunding-Aktion sowie der Open Society Foundation und der Between Bridges Foundation möglich.

Das European Balcony Project hat damit einen Kontrapunkt zum vielerorts wieder erstarkenden Nationalismus gesetzt. Um die Vision eines demokratischen Europas voranzutreiben, haben wir nun der Kunstkatalog zum Projekt veröffentlicht, mit Beiträgen namhafter Künstler:innen, Aktivist:innen und engagierten Bürger:innen. Dieser mehrsprachige Katalog spiegelt die Vielzahl von Bürger:innen und Initiativen wieder, die an einem stabilen und funktionierenden Europa interessiert sind. Er verbindet verschiedene Vorstellungen über die Zukunft Europas wie z.B. einen europäischen Pass oder eine europäische Verfassung. Der Katalog fasst die Aktivitäten, die zwischen 9.11. und 11.11.2018 in ganz Europa stattfanden, zusammen. Das Manifest zur Ausrufung der Europäischen Republik, das in über 30 Sprachen übersetzt wurde sowie Texte von Bürger:innen und Institutionen – von Doktorand:innen bis zu EU-Kommissar:innen – sind in diesem Katalog veröffentlicht. Wir freuen uns sehr, dass der Verlag Theater der Zeit die Publikation mitgetragen hat.

Fähigkeiten

Gepostet am

Oktober 24, 2020