Alberto Alemanno. © Alberto Alemanno
Strategisch

Alberto Alemanno

Gründer

The Good Lobby
siehe Bio

Alberto Alemanno ist Rechtswissenschaftler, Aktivist und Jurist. Zurzeit hält er die Jean-Monnet-Professor in Europäischem Recht an der École des hautes études commerciales HEC in Paris und ist außerdem Professor für Rechtswissenschaften an der New York University (NYU). Um die Distanz zwischen wissenschaftlicher Forschung und politischem Aktivismus zu überbrücken, hat Alberto innovative Formen von gesellschaftliches Engagement im transnationalen Raum durch sein Start Up “The Good Lobby” entwickelt.

Armin von Bogdandy. © Philipp Rothe
Wissenschaftlich
siehe Bio

Armin von Bogdandy ist Direktor am Max-Planck-Institut für ausländisches öffentliches Recht und Völkerrecht in Heidelberg sowie Professor für öffentliches Recht an der Universität Frankfurt am Main. Er war Präsident des Europäisches Kernenergiegerichts, Mitglied des deutschen Wissenschaftsrats sowie des wissenschaftlichen Komitees der Agentur der Europäischen Union für Grundrechte. Er nahm Gastprofessuren an der NYU, die Xiamen Academy of International Law und die Universidad Nacional Autónoma in Mexico wahr.

Daphne Büllesbach. © European Alternatives
Strategisch

Daphne Büllesbach

Leiterin

European Alternatives
siehe Bio

Daphne Büllesbuch ist Geschäftsführerin von European Alternatives sowie Leiterin des Berliner Büros der europaweit aktiven Organisation, die transnationale Politik und Kultur erforscht und fördert. Sie ist u.a. verantwortlich für das Politik-, Kunst- und Kulturevent Transeuropa Festival und den Campus of European Alternatives. Ihr Interesse gilt der nachhaltigen Vernetzung zivilgesellschaftlicher Akteure in Europa.

Stefan Collignon. © Stephan Röhl
Akademisch

Stefan Collignon

Professor für politische Wirtschaft

Sant’Anna School of Advanced Studies
siehe Bio

Stefan Collignon lehrt seit 2009 als Professor of European Political Economy an der Scuola Superiore Sant’Anna in Pisa. Er ist Senior Research Fellow an der London School of Economics (LSE), wo er von 2001 bis 2006 ebenfalls unterrichtete. 2007 und 2008 war er Professor am Government Department in Harvard. Von 1999-2000 war Prof. Dr. Stefan Collignon als Unterabteilungsleiter (Europa) im Bundesministerium der Finanzen und von 1989-1998 als Direktor für Kommunikation und Forschung bei der Assoziation für die europäische Währungsunion in Paris beschäftigt. Als Redner ist er häufig auf internationalen Konferenzen zu europäischen Themen zu Gast.

Unser Beirat

Wir präsentieren voller Stolz unseren neuen Beirat, den wir erstmals im Rahmen unseres F(EU)TURE FESTIVALS vorstellen.  Unsere Mitglieder haben in den letzten Jahren auf vielfältige Weise zum europäischen Projekt beigetragen. Der Strategische Ausschuss wird das Lab in seiner allgemeinen Ausrichtung und operativen Agenda beraten, Untersützung bei Öffentlichkeits-und Medienarbeit leisten, sowie unsere kulturelle Arbeit begleiten und skalieren.


Der Akademische Ausschuss berät das Lab bei der Ausrichtung und Gestaltung unserer Forschungsaktivitäten zu Republikanismus,  Zivilgesellschaft und BürgerInnenbeteiligung sowie moderner europäischer Regionalforschung.

 

Akademisch

Erik Oddvar Eriksen

Professor für Politikwissenschaft

Universität Oslo
siehe Bio

Erik Oddvar Eriksen ist Leiter des ARENA Zentrums für Europäische Studien an der Universität Oslo, sitzt seit 1998 als Vorstandsmitglied für wissenschaftliche Beratung im SCORE und lehrt Politikwissenschaft mit einem Fokus auf politische Theorie, öffentlicher Politik und europäischer Integration. Davor war er Professor an der Universität Tromsø, der Universität Bergen und an der University College in Oslo.

Akademisch

Timothy Garton Ash

Professor für Europäische Studien

University of Oxford
siehe Bio

Timothy Garton Ash ist Professor für Europäische Studien an der University of Oxford sowie als Hoover Senior Fellow an der Stanford University. Als Historiker sind seine Forschungsschwerpunkte die Gegenwartsgeschichte Zentral und Osteuropas, die Beziehungen der EU und Drittstaaten sowie die Geschichte des Kommunismus. Er hat mehrere Bücher geschrieben und veröffentlicht regelmäßig Zeitungsartikeln für Guardian und andere Medien.

Tilo Jung. © Selbstdarstellungssucht / Natalia Mayroth
Strategisch

Tilo Jung

Journalist und Gestalter

"Jung & Naiv"
siehe Bio

Tilo Jung ist Journalist und Chefredakteur der politischen Webshow “Jung und Naiv”. 2011 nahm Jung eine Tätigkeit als freier Mitarbeiter für das Medienmagazin von Radio Eins beim Rundfunk Berlin-Brandenburg auf. Anfang Februar 2013 stellte Jung zum ersten Mal die Videoclips unter dem Namen Jung & Naiv – Politik für Desinteressierte in seinem YouTube-Kanal ins Netz. Seit 2014 wurde Jung offizielles Mitglied der Bundespressekonferenz.

Ivan Krastev. © Marcin Kalinski
Strategisch

Ivan Krastev

Vorsitzender

Centre for Liberal Strategies
siehe Bio

Ivan Krastev ist ein bulgarischer Politologe und Politikberater, außerdem ist er Permanent Fellow am Institut für die Wissenschaften vom Menschen. Krastev ist Leiter des 'Centre for Liberal Strategies' in Sofia sowie Gründungsmitglied des European Council on Foreign Relations (ECFR). Seit 2015 schreibt er regelmäßig Analysen für die internationale Ausgabe der New York Times.

Robert Menasse. © dpa
Strategisch

Robert Menasse

Schriftsteller

unaffiliated
siehe Bio

Robert Menasse ist ein Romanschriftsteller und politischer Essayist und lehrte von 1981 bis 1988 als Lektor für österreichische Literatur, später als Gastdozent am Institut für Literaturtheorie an der Universidade de São Paulo in Brasilien. Seit 2005, seit seinen Frankfurter Poetikvorlesungen Die Zerstörung der Welt als Wille und Vorstellung, widmet sich Menasse in seinen Essays vermehrt EU- und globalisierungskritischen Themen. Er hat mehrere Auszeichnungen für seine Arbeit bekommen.

Akademisch

Jürgen Neyer

Professor für Politikwissenschaft

Europa-Universität Viadrina
siehe Bio

Jürgen Meyer ist Professor für Politikwissenschaft mit dem Schwerpunkt „Die institutionelle Ordnung der Europäischen Union“ an der Europa-Universität Frankfurt/Oder. Seit 2003 ist er außerdem Lehrbeauftragter am Fachbereich Politikwissenschaft der Freien Universität Berlin und Dozent am Europäischen Zentrum für Staatswissenschaften und Staatspraxis.

Sławomir Sierakowski. © Sławomir Sierakowski
Strategisch

Sławomir Sierakowski

Gründer und Kopf

Krytyka Polityczna
siehe Bio

Sławomir Sierakowski ist ein polnischer Publizist, Soziologe, Literatur- und Theaterkritiker sowie Verleger. Er ist Gründer und Kopf der Krytyka Polityczna (Politische Kritik), einer der aktivsten Organisationen der polnischen Linken, die sich themenübergreifend in den Bereichen Politik, Geisteswissenschaft betätigt und neben ihrem Herkunftsland Polen auch in der Ukraine, Russland, Großbritannien und Deutschland wirkt.

Senka Neuman-Stanivukovic. © EuroCulture Erasmus Mundus Master of Arts
Akademisch

Senka Neuman-Stanivukovic

Assistenzprofessorin für europäische Integration

University of Groningen
siehe Bio

Senka Neuman-Stanivukovic ist Assistenzprofessorin für europäische Integration an der University of Groningen. Ihre Forschungsschwerpunkte beinhalten europäische Vielfalt, umstrittene Gebiete im EU Beitritt, Proteste und Volksaufstände in Südosteuropa sowohl die Theoretisierung von (Des)integration und Staatsbürgerschaft. Neben forschen und lehren, sitzt sie im Programmvorstand des Erasmus Mundus Euroculture Masters und trägt zu dem Colours of a Journey Collective bei.

Emilia Pasquier. © Verein Nein zum Sendeschluss
Strategisch

Emilia Pasquier

Gründerin

foraus - Forum Außenpolitik
siehe Bio

Emilia Pasquier arbeitet in beratender Funktion für Bundespräsident Alain Berset in den Bereichen Außen-, Wirtschafts- und Kulturpolitik. Von 2014 bis 2018 war sie Geschäftsführerin bei foraus, einem think tank für Aussenpolitik. Zuvor arbeitete sie als stellvertretende Generalsekretärin für UN Global Compact Switzerland und für die Schweizer Handelskammer. Emilia hat Politik- und Wirtschaftsphilosophie an der Universität Bern, dem University College Dublin und der New York University studiert.

Strategisch

Wolfgang Petzold

Stellvertretender Direktor

Europäischer Ausschuss der Regionen (AdR)
siehe Bio

Wolfgang Petzold ist stellvertretender Direktor für Kommunikation im Europäischen Ausschuss der Regionen (AdR). Davor arbeitete er im Regional Policy and Employment and Social Affairs Directorate der Europäischen Kommission. Darüber hinaus, lehrt er an der Universität Osnabrück und erfolgt Teilzeitforschungen.

Akademisch

Saskia Sassen

Robert S. Lynd Professor of Sociology

Columbia University
siehe Bio

Saskia Sassen ist eine US-amerikanische Soziologin und Wirtschaftswissenschaftlerin. Sie ist bekannt für ihre Analysen über die Globalisierung und über internationale Migration. Sie ist zurzeit Professorin der Soziologie an der Columbia University und Gastprofessorin an der London School of Economics. Sassen prägte den Begriff „global city“.

Elke Schmitter. © ZDF und Svea Pietschmann
Strategisch

Elke Schmitter

Journalistin und Romanschriftstellerin

nicht verbunden
siehe Bio

Elke Schmitter ist eine deutsche Autorin und Journalistin. Von 1992 bis 1994 war sie Chefredakteurin der Berliner Tageszeitung, anschließend freie Mitarbeiterin der Wochenzeitung Die Zeit und der Süddeutschen Zeitung. Sie studierte Philosophie an der Universität München und hat mehrere Gedichte und Romane die auf 12 Sprachen übersetzt worden sind, veröffentlicht.

Milo Rau. © Milo Rau
Strategisch

Milo Rau

Direktor

NTGent
siehe Bio

Milo Rau ist ein Schweizer Regisseur, Theaterautor, Essayist und Wissenschaftler. Milo Rau studierte Soziologie, Germanistik und Romanistik in Paris, Zürich und Berlin, u. a. bei Tzvetan Todorov und Pierre Bourdieu. Seit 2002 veröffentlichte er ca. 50 Theaterstücke, Filme, Bücher und Aktionen, die durch 30 Länder tourten. 2007 gründete er die Theater- und Filmproduktionsgesellschaft IIPM – International Institute of Political Murder, die er seitdem leitet. Milo Rau holte die Verurteilung und Erschießung des Ehepaars Ceausescu und ein ruandisches Völkermord-Radio.

Strategisch

David van Reybrouck

Journalist und Autor

nicht verbunden
siehe Bio

David van Reybrouck ist ein Kulturhistoriker, Archäologe, Journalist, Dramatiker und Autor.

Martin Wiesmann. © Martin Wiesmann
Strategisch

Martin Wiesmann

nicht verbunden
siehe Bio