European Democracy Lab

Unser Team

Marla Luther

Geschäftsführerin

Marla ist Anfang 2020 zum Team des European Democracy Lab gestoßen, nachdem sie viele Jahre an der Schnittstelle von Politik und Wirtschaft gearbeitet hat. Zuletzt unterstützte sie verschiedene Organisationen beim Aufbau ihrer Tätigkeiten in Europa und war Geschäftsführerin einer kanadischen Firma, die sich auf Forschung und Anbau von medizinischem Cannabis spezialisiert hat. Außerdem war sie nach mehreren Jahren als Büroleiterin des ehemaligen deutschen Vizekanzlers und Außenministers Joschka Fischer als leitende Mitarbeiterin in dessen Beratungsfirma tätig. Marla hat Politikwissenschaft und Internationale Beziehungen in Kanada und Deutschland studiert.

Katja Sinko

Kampagnen-Managerin

Katja ist seit Jahren mit dem Lab verbunden. Das Jahr 2016 hat sie zur Vollzeit-Europaaktivistin werden lassen. Katja bringt allerhand Kampagnenerfahrung mit und hat eine Vorliebe für Bündnisbildung. Seit mehr als sechs Jahren ist sie in der europapolitischen Bildungsarbeit tätig. Katja hat sowohl ihren Bachelor als auch ihren Master in European Studies gemacht.

Ulrike Guérot

Gründerin

Ulrike ist die Gründerin des European Democracy Lab. Seit sie als Professorin an die Donau-Universität Krems berufen wurde, unterstützt sie das Lab digital, setzt wichtige Impulse und kommt regelmäßig in unser Berliner Büro. Sie leitete verschiedene Think Tanks und Forschungsinstitute und hat an Universitäten in Europa und den USA gelehrt. Das Konzept der Europäischen Republik entwickelte sie 2016 vor allem aus Frust über zunehmend integrationskritische Tendenzen.

Verena Humber, European Democracy Lab. Foto: © Sascha Schlegel

Verena Humer

Projektmanagerin

Verna hat Germanistik, Kulturwissenschaften und Gender Studies in Wien studiert. Sie ist Projektleiterin des European Balcony Projects. Zuvor arbeitete sie unter anderem im Elfriede Jelinek-Forschungszentrum (Projekt Ökonomie und Gender), als Dramaturgin und PR-Beraterin verschiedener Kulturschaffender in Wien. Verena flitzt ständig zwischen Wien, Berlin und anderen Städten hin und her, um die Idee der Europäischen Republik zu dezentralisieren.

Peter Jelinek

Freelance Social Media Redakteur

Peter arbeitet als Experte für politische Kommunikation im Europäischen Parlament. Er untersützt das Lab in der Online-Kommunikation und Kampagnenarbeit.

Paul Kindermann

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

REGIOPARL

Seit März 2020 arbeitet Paul als wissenschaftlicher Miratbeiter beim REGIOPARL Forschungsprojekt. Das Lab unterstützt er als Projekt-Manager. Paul hat Masterabschlüsse in Philosophie und Politik und hat politische Theorie in Hamburg, New York, Chicago, und Frankfurt studiert. Zuletzt war er als Schuman Trainee beim Wissenschaftlichen Dienst des Europäischen Parlaments (EPRS) in Brüssel tätig.

Presseartikel

Die europäische Demokratie steckt in der Krise. Das Vertrauen der Bürger in das politische Establishment nimmt ab. Was ist zu tun? Über die feinen Risse in den Grundfesten unserer europäischen Demokratien und den Versuch, sie zu konsolidieren spricht Annette Gerlach mit ihren Gästen in dieser siebten Ausgabe von Square Salon.

ARTE Square Salon

Deutsch / Français

À partir des années 1990, l’intégration européenne et la mondialisation néo­libérale ont rendu obsolète le modèle républicain français. Incapable de se renouveler, ce modèle s’est avéré insoluble dans la construction européenne....

Revue Esprit

Français

The relationship of politics and the arts is changing rapidly. Look at the role of artists in protests like Occupy Wall Street or the Arab Spring, or more recently in the Brexit debate: Artists more and more often decide to actively interfere into the realm of politics — for example as contributors to the aesthetics of political protest movements and campaigns, as commentators or as political organizers.

Medium

English

Kontakt & Newsletter

European Democracy Lab  
Kirchstraße 1
10557 Berlin

Das European Democracy Lab ist an der European School of Governance (eusg) in Berlin entstanden und wird heute in den Bereichen Kultur und Kampagnenarbeit von dem gemeinnützigen European Democracy Lab e.V. unterstützt.Die Forschungsaktivitäten des Labs werden an der European School of Governance (eusg) durchgeführt.

Newsletter

Privacy policy*