Unser Relaunch

The European Republic is under construction... and so is its website!

In den kommenden Wochen geht unsere brandneue Website online! Abboniert unseren Newsletter und bleibt auf dem Laufenden über unseren Relaunch in eine neue Phase European Democracy Lab!

Citizens Take Over Europe

Recap of this year's Europe Day | May 9

On this year's Europe Day, the European Democracy Lab (EDL) partnered with civil society organisations from across our Union to organise Citizens Take Over Europe (CTE). We provided an open space to discuss current problems from a political, social and personal perspective and develop solutions together. What are our concerns and our most urgent problems? To what solutions can citizens contribute in the wake of the current crisis? How do we organise solidarity among Europeans and with the rest of the world? Our day-long marathon on the 9th of May featured a rich curated program of online live streamed events from across Europe including artistic performances, political debates, readings, and podcasts. Check out the full programme here.

The new team at the EDL worked intensively to make this online-event a genuinely European experience. With five live online conference-rooms, that were live-streamed on Facebook, we managed to reach many thousand people from across the continent. With our friends and partners in the CTE coalition, we demonstrated that one does not require million Euros to establish up an open transnational public space. Despite the constraints of a virus that respects no borders, we came together to debate the future of Europe. As Niccoló Milanese noted in the opening session: 'despite my social isolation, I am not alone'.

Rewatch the opening of Citizens Take Over Europe and the first panel that was organised by the EDL in cooperation with European Moments and European Alterantives. The panel starts at min 17:40.

Intro & Panel 1: Setting the scene: citizens speak out during the crisis

May 9 has been the kick-off for a longer term process that the CTE coalition is developing. Please check out the work of CTE, and support us. The coalition is also welcoming new organisations to the initiative.

der Katalog ist da!

European Balcony Project

An über 150 Balkonen und Plätzen in Europa wurde am 10. November 2018 die Europäische Republik ausgerufen. Das European Balcony Project hat damit einen Kontrapunkt zum vielerorts wieder erstarkenden Nationalismus gesetzt. Um die Vision eines demokratischen Europas voranzutreiben, haben wir nun der Kunstkatalog zum Projekt veröffentlicht, mit Beiträgen namhafter Künstler:innen, Aktivist- :innen und engagierten Bürger:innen. Dieser mehrsprachige Katalog spiegelt die Vielzahl von Bürger:innen und Initiativen wieder, die an einem stabilen und funktionierenden Europa interessiert sind. Er verbindet verschiedene Vorstellungen über die Zukunft Europas wie z.B. einen europäischen Pass oder eine europäische Verfassung. Der Katalog fasst die Aktivitäten, die zwischen 9.11. und 11.11.2018 in ganz Europa stattfanden, zusammen. Das Manifest zur Ausrufung der Europäischen Republik, das in über 30 Sprachen übersetzt wurde sowie Texte von Bürger:innen und Institutionen – von Doktorand:innen bis zu EU-Kommissaren – sind in diesem Katalog veröffentlicht. Wir freuen uns sehr, dass der Verlag Theater der Zeit die Publikation mitgetragen hat.

Vision

Europäische Republik

Die Europäische Republik ist eine EUtopie (Grieschich εὖ "gut" und τόπος "Ort") für eine demokratische Zukunft in Europa. Die Idee eröffnet eine neue Perspektive jenseits der Vereinigten Staaten von Europa, denn Europa heißt: Menschen zu einen und nicht Staaten zu integrieren.

 

Gleichheit

Europa als politische Gemeinschaft muss auf dem Grundsatz der politischen Gleichheit aller europäischen Bürger beruhen. Nach Frieden und Freiheit kann die europäische Demokratie nur durch Gleichheit erreicht werden.

 

Europa der Regionen und Städte

"Nation ist Fiktion, Heimat ist Region." Das Lab unterstützt ein Modell, das auf das europäische Gemeinwohl gründet und in dem Europas vielfältige Regionen & Städte die konstitutiven Einheiten der politischen Ordnung Europas darstellen.

Um unsere Arbeit fortzusetzen, brauchen wir Ihre Unterstützung!

Als gemeinnütziger Verein sind wir für einen Großteil unserer Arbeit auf Spenden angewiesen. Jeder Euro zählt! Mit Ihrer Spende organisieren wir Konferenzen, künstlerische Interventionen und Workshops, führen vielfältige Projekte durch und bieten innovativen Ideen Raum und Netzwerk.

Ihre Spende ist in der gesamten Europäischen Union steuerlich absetzbar. Eine Spendenbescheinigung wird Ihnen von Betterplace.org ausgestellt.

European Democracy Lab e.V. 
DE88 4306 0967 1209 7487 02
BIC: GENODEM1GLS (GLS Bank)

Spenden

Vergangene Veranstaltungen

Deutsch

In border regions, a variety of new cross-border cooperation formats are being developed and tested, which are outlining the contours of a different, decentralised and citizen-oriented Europe. What ...

Deutsch

Looking back at the European elections and towards the future of Europe, the European Democracy Lab, the Local ...

Deutsch

On Thursday, July 4th, the fourth dialogue of the series Europe yes, but how? will take place in Saarbrücken. Following the European elections, the European Democracy ...

Deutsch

On Wednesday, July 3rd, the third dialogue of the series Europe yes, but how? will take place in Lörrach. Following the European elections and the Swiss referendum on tax reform, the ...

Deutsch

On Thursday, 12.04. the second dialogue of the series Europe yes, but how? took place in the ProLi cinema in Passau. After the discussion in Aachen on the introduction ...

Kontakt & Newsletter

European Democracy Lab  
Kirchstraße 1
10557 Berlin

Das European Democracy Lab ist an der European School of Governance (eusg) in Berlin entstanden und wird heute in den Bereichen Kultur und Kampagnenarbeit von dem gemeinnützigen European Democracy Lab e.V. unterstützt.Die Forschungsaktivitäten des Labs werden an der European School of Governance (eusg) durchgeführt.

Newsletter

Privacy policy*